Teilnehmer Teilnehmer Sponsoren Sponsoren News News Unterhaltung Unterhaltung Hall of Fame Hall of Fame Fotos Fotos
Gruppe A
9450 Altstätten SG, Switzerland                                                                                       Fussballturnier  Internationales 06./07.05.2016 U19- U19
Gruppe B
NEWS
Der Turniersieger von 2000 ist auch in der kommenden Ausgabe wieder zu Gast auf der GESA in Altstätten. Das Aushängeschild aus der Kantonshauptstadt strebt nach dem durchzogenen Auftritt 2014 einen Halbfinalplatz am internationalen U19- Turnier an. Stadt: St. Gallen ist die achtgrösste Stadt der Schweiz und zugleich Hauptstadt des gleichnamigen Kantons St. Gallen. Die Stadt zählt per 2013 knapp 79'000 Einwohner und liegt rund 700 Meter über Meer - die Bevölkerungszahl ist 2013 im fünften Jahr in Folge angewachsen. Der Name St. Gallen geht auf den heiligen Gallus, einem irischen Mönch und Einsiedler zurück, der im Jahre 612 als Erster in das unbewohnte Gebiet gezogen sein soll. Nach der Gründung des Klosters St. Gallen durch den ersten Abt, dem hl. Otmar, im Jahre 719 wird die Abtei St. Gallen im 9. und 10 Jahrhundert durch ihre einzigartige Bibliothek zu einem weit ausstrahlenden, kulturellen Mittelpunkt in Europa. Nach dem zweiten Weltkrieg erholte sich die Stadt von einer tiefen Wirtschaftskrise - die Hochkonjunktur lässt die Bevölkerung 1970 auf über 80'000 Einwohner anwachsen. Erstmals seit dem Mittelalter überwog 1970 der Dienstleistungssektor gegenüber dem Textilgewerbe. Die Stadt ist aber heute noch weltweit als Textilstadt bekannt - die Stickereien sind nach wie vor begehrt und gehören zur Stadt. Das Modeunternehmen AKRIS unterstreicht diese Tradition und ist heute einer der bedeutendsten Bekleidungshersteller der Schweiz. Der Verein: Der FC St. Gallen wurde 1879 gegründet und ist somit der älteste Fussballverein der Schweiz und zusammen mit KB Kopenhagen der älteste Fussballclub Kontinentaleuropas. Im Jahre 2008 übersiedelte der Club vom geschichtsträchtigen Espenmoos im Osten der Stadt in das neue Multifunktionsstadion, die AFG Arena, mit einem Fassungsvermögen von rund 19'500 Zuschauern. Die sportlich besten Zeiten der St. Galler sind erst fünfzehn Jahre her. Die Ostschweizer holten sich in dieser Zeit unter dem aktuellen Nationaltrainer Österreichs Marcel Koller den zweiten Meistertitel der Vereinsgeschichte. Nach dem Triumph ging es aus sportlicher Sicht stetig abwärts. Kurz vor dem Einzug in die neue Arena im Westen der Stadt stieg der FCSG in die zweithöchste Liga ab. Nach dem direkten Aufstieg folgten nur zwei Saisons später der nächste Abstieg in die Challengue League. Unter dem neuen Präsidenten Dölf Früh fand der Stadtclub wieder zur Konstanz zurück - sowohl sportlich wie auch finanziell. Der grösste Erfolg nach einer schwierigen Zeit war der Einzug in die Europa- League- Gruppenphase in der Spielzeit 2013/14. In der abgelaufenen Saison erreichte die 1. Mannschaft in der Raiffeisen Super League den sechsten Schlussrang. In der aktuellen Saison gab dann der langjährige Cheftrainer Jeff Saibene seinen Rücktritt bekannt. Nachfolger von Saibene wurde der Deutsche Joe Zinnbauer. Viel aufgebaut hat der FCSG in Zusammenarbeit mit dem FC Wil in der Nachwuchsarbeit. Mit dem Futur Champs Ostschweiz (FCO) haben die beiden Vereine ein hochinteressantes Nachwuchsprojekt für die ganze Region entwickelt. Die ersten Ergebnisse lassen sich sehen: In den Junioren- Nationalteams spielten im Jahr 2015 nicht weniger als 13 Spieler aus dem FCO und mit Roy Gelmi und Silvan Hefti spielen zwei Eigengewächse regelmässig in der 1. Mannschaft des FC St. Gallen in der Super League. Auch in der kommenden Ausgabe wird der FCSG mit dem U18- Team des FCO auf GESA gastieren.
Version 16.4.01
Impressum
2015 © u19.ch ¦ by bamp.ch
Kontakt
Schweiz
FC St. Gallen