Als Einstimmung zur Weltmeisterschafts-Endrunde in Russland trifft sich der Fussballnachwuchs zum Int. U19-Fussballturnier in Altstätten. Alle zwei Jahre findet das Nachwuchsturnier auf der Sportanlage Gesa statt. Ich heisse die Fussballer, Funktionäre und die Zuschauerinnen und Zuschauer im Namen des Stadtrates herzlich willkommen. Am 11. und 12. Mai 2018 kämpfen acht Teams mit Talenten aus mehreren Ländern um den begehrten Turniersieg. Es erwartet uns moderner, erstklassiger Fussball. Den jungen Sportlern geht es nicht alleine um den Turniersieg sondern auch darum, in der internationalen und dennoch familiären Atmosphäre Erfahrungen zu sammeln. Schön, dass das Internationale U19-Fussballturnier die Stadt Altstätten und unsere Region weit über die Grenzen hinaus bekannt macht. Im Namen des Stadtrates danke ich dem Organisationskomitee und allen Helferinnen und Helfern für ihr Engagement. Danken möchte ich auch den Sponsoren, die mit ihrer Unterstützung die Verbundenheit mit unserer Region und dem Turnier zeigen. Ich wünsche den Teams erfolgreiche und faire Fussballspiele und einen unvergesslichen Aufenthalt bei uns. Den Zuschauerinnen und Zuschauern wünsche ich tolle sportliche Leckerbissen und spannende Begegnungen. Ruedi Mattle Stadtpräsident Altstätten Grosse Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Und die grösste Sportveranstaltung der Welt wirft die grössten Schatten voraus. Seit Tagen, Wochen, ja Monaten dreht sich im Schweizer Fussball sehr, sehr viel um die bevorstehende FIFA-Fussball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland. Es gibt auf allen Ebenen enorm viel zu tun. Organisatorisch geht es in diesen Tagen darum, die letzten Details für die Trainingslager in Lugano und im russischen Team Base Camp von Togliatti zu regeln, damit unsere Mannschaft, wenn sie am  11. Juni dort eintrifft, die bestmöglichen Rahmenbedingungen vorfindet. Im sportlichen Bereich stehen die beiden letzten Vorbereitungsspiele in rund einem Monat gegen Spanien und Japan sowie die Selektion der 23 WM-Spieler durch Nationalcoach Vladimir Petkovic im Blickpunkt des öffentlichen Interesses. Natürlich bin auch ich auf diese bevorstehende WM-Endrunde fokussiert, aber ich freue mich sehr, wenn ich feststelle, wie viel Fussball neben dieser Weltmeisterschaft noch Platz hat. Dabei denke ich nicht bloss an die finalen Phasen in verschiedenen Landesmeisterschaften, Europacup- Wettbewerben oder unseren Final im Helvetia Schweizer Cup, sondern mit ganz besonderer Freude auch an Turniere wie das Internationale U19-Fussballturnier von Altstätten! Ich kann die Organisatoren wie auch die Zuschauer nur beglückwünschen. Ein Blick auf das aktuelle Teilnehmerfeld verrät sehr schnell, dass hier wiederum erstklassiger Fussball zu sehen und erleben sein wird. Und wie in den vorherigen Austragungen wird es wiederum interessant sein zu sehen, wie die Schweizer Teams gegen die internationale Konkurrenz aus Spanien, der Slowakei oder England abschneiden können. Beim Schweizerischen Fussballverband registrieren wir sehr wohl, dass einige Länder sich in ihrer Nachwuchsarbeit mehr oder weniger stark am Schweizer Modell orientieren. Sie bilden auch zahlreiche junge, sehr talentierte Fussballer hervorragend aus, machen sie bereit für die nächsthöheren Aufgaben, doch grad in England haben es diese Talente, die mit Landesauswahlen internationale Turniere gewinnen und Titel holen, oft schwer, in den so genannten ersten Mannschaften Fuss zu fassen und sich in der Premier League zu etablieren. Dort sind sehr viele Plätze belegt durch renommierte internationale Topfussballer, welche die Stadien füllen. Entsprechend knapp sind die Plätze für die Nachwuchsspieler. In der Schweiz propagieren wir einen anderen Weg, indem wir für die Klubs Anreize schaffen, damit junge Spieler gezielt und kontinuierlich an die höchste Spielklasse herangeführt werden. Aber selbstverständlich hinterfragen wir dieses System immer wieder kritisch, suchen wir nach Optimierungen und adaptieren wir unsere Arbeiten nach neusten Erkenntnissen. Solche kann auch ein internationales Turnier wie jenes von Altstätten liefern. Umso dankbarer bin ich allen, die vor und hinter den Kulissen in unterschiedlichen Aufgabenbereichen ihre Beiträge dafür leisten, dass dieses Turnier auch im Schatten von WM- oder EURO-Endrunden wunderbar gedeiht. Peter Gillié́ron Zentralpräsident des Schweizerischen Fussballverbandes Sie werden es schwer haben, unsere jungen Rheintaler Fussballer, zusammengezogen im Team «Altstätten verstärkt». Auch wenn sie so gut vorbereitet wie nie an dieses U19-Turnier kommen, so spielen sie in einer adhoc zusammengestellten Mannschaft ohne jahrelange gemeinsame Spielpraxis und stammen aus unseren heimischen 2.- und 3.-Liga- Vereinsmannschaften. Das Turnier vor zwei Jahren hat es uns deutlich vor Augen geführt: Unsere besten Talente aus dem Rheintal spielen in dieser Altersstufe nicht mehr bei unse- ren einheimischen Dorfteams. Trotzdem ist der sportliche Vergleich mit den eingeladenen Teams reizvoll – für die Spieler selber, aber auch für das fachkundige Publikum in Altstätten. Er bringt uns im Rheintal jene seltenen Gelegenheiten, wo wir einen Hauch von internationalem Spitzenfussball vor Ort geniessen dürfen. Wir werden sehen können, wie weit diese jungen Fussballer aus den Nachwuchsabteilungen internationaler Spitzenclubs bereits sind – dank jahrelanger, frühzeitig insetzender und zielgerichteter Förderung. Einige dieser Talente stehen auf dem Sprung zum Einbau in die Fanionteams und damit vor einer möglicherweise grossen Karriere. Natürlich braucht es nebst Talent und Erfolgshunger auch die nötige Portion «Schlachtenglück» sowie eine seriöse Betreuung und Begleitung von Beratern, welche die behutsame sportliche Entwicklung des Spielers und nicht das schnelle Geld vor Augen haben. Deshalb wird es interessant sein, wie sich unsere besten Talente der Ostschweiz in diesem Vergleich zeigen. Vereine und Verbände in der Ostschweiz verfolgen seit einigen Jahren mit dem Projekt «Future Champs Ostschweiz (FCO)» das Ziel, die besten Nachwuchskräfte dem nationalen Spitzenfussball zuzuführen. Dass wir dabei auf sehr gutem Wege sind, zeigen die aktuellen Klassierungen auf Stufe U18, wo wir mit unserer FCO-Auswahl mittlerweile in der Schweiz zu den Topteams gehören. Ich wünsche allen eingesetzten Spielern, dass sie sich erfolgreich präsentieren können. Ich danke dem OK unter der neuen Leitung von Urs Schneider auch im Namen der Vereine und der fussballinteressierten Zuschauer herzlich für ihre grossen Anstrengungen zur Organisation dieses bedeutsamen Anlasses auf der Gesa und wünsche allen Beteiligten nebst schönem Wetter auch interessante und faire, unfallfreie Spiele. Peter Witschi Präsident St.Galler Kantonal-Fussballverband (SGKFV) Leute, wie die Zeit vergeht! Vor genau zehn Jahren kam ich als 17-jähriger Berner Giel mit der U18 der Young Boys zu eurem Turnier nach Altstätten. Als Nachwuchsspieler mochte ich diese Turniere, weil man sich mit Gleichaltrigen aus anderen Ländern messen konnte und wir Jungspunde für ein Wochenende die Luft einer «kleinen» WM schnuppern durften. Heute, zehn Jahre später, haben sich alle meine fussballerischen Träume erfüllt: Ich darf für das grosse Borussia Dortmund das Tor hüten und reise (Verletzung im letzten Moment ausgeschlossen) schon bald mit der Schweizer Nationalmannschaft zur «richtigen» WM nach Russland. Auch in diesem Jahr, liebe Rheintaler Fussballfans, werdet ihr an eurem U19-Fussballturnier wieder Spieler live in Aktion sehen, die ihr in naher Zukunft im Fernsehen bestaunen dürft und mit denen ihr eure Playstation- Teams verstärken werdet! Gerne habe ich deshalb die Anfrage angenommen, Mitglied des Patronatskomitees eures tollen Events zu werden. Denn nicht nur für junge Fussballer ist dies ein sehr taugliches Lebensmotto: «Make your dream come true!». In diesem Sinne wünsche ich euch allen ein spannendes und unfallfreies Altstätter U19-Fussballturnier, Ausgabe 2018! Herzlichst, Roman Bürki Borussia Dortmund / Schweizer Nationalspieler Bereits seit über 10 Jahren unterstütze ich das U19- Turnier als Patronatsmitglied. Wie in den letzten Jahren nehmen auch 2018 traditionsgemäss wieder renommierte Fussballvereine aus Europa und Südamerika in Altstätten teil. Das illustre Teilnehmerfeld spricht für sich und entschädigt das Organisationskomitee für seine anspruchsvollen und ehrenamtlichen Bemühungen. Herzliche Gratulation auch von meiner Seite und macht so weiter! Ich wünsche allen ein tolles und unfallfreies Fussballfest auf der Gesa in Altstätten und danke dem Organisationskomitee im Namen aller Nachwuchsspieler für die geleistete Arbeit. Es grüsst das schöne Rheintal Pirmin Schwegler Hannover 96
Version 18.0.1
2018 © u19.ch ¦ by bamp.ch
Patronate 2018
TICKER LIVE