13. Mai 2018 St.Gallen Turniersieger 2018 Erfolgreiche elfte Turnierausgabe in Altstätten 4500 Besucher zog das elfte Internationale U19-Fussballturnier auf die Sportanlage Gesa in Altstätten. Der Turniersieg ging verdient an den FC St.Gallen 1879.   FUSSBALL. Ein stimmungsvolles elftes Internationales U19-Fussballturnier auf der Sportanlage Gesa ist bereits wieder Geschichte. Auch in diesem Jahr hat es sich gezeigt, dass der Grossanlass im Oberrheintal bei den Fussballfans in der Region geschätzt wird. 4500 Zuschauerinnen und Zuschauer lockte das Turnier an den beiden Tagen auf die Altstätter Gesa. Die Besucher wurden mit intensiven und attraktiven Spielen belohnt. Der Sieg ging in diesem Jahr verdient an den FC St.Gallen 1879. Die Ostschweizer zeigten ein hervorragendes Turnier und holten sich nach 2000 den zweiten Turniertitel in Altstätten.   Eintracht und Las Palmas enttäuschen – Nitra wieder stark In beiden Gruppen standen die beiden Halbfinalisten bereits vor der letzten Runde fest. In der Gruppe A setzte sich der FC St.Gallen und Leicester City durch. Die Ostschweizer holten dank einem 1:0-Sieg im abschliessenden Gruppenspiel den verdienten Gruppensieg. Weniger erfolgreich war der deutsche Vertreter Eintracht Frankfurt und UD Las Palmas aus Spanien. In der Direktbegegnung gab es für beide einen Zähler – dank dem besseren Torverhältnis qualifizierten sich die Deutschen für das Spiel um Rang fünf. In der Gruppe B qualifizierte sich der FC Nitra und SC Internacional für die Halbinfals. Der Gruppensieg ging an den Slowakischen Vertreter FC Nitra. Die Gäste aus Osteuropa zeigten wie 2016 einen sehr guten Auftritt. Der FC Nitra zeigte auf und neben dem Feld einen äussert sympathischen Eindruck und begeisterte das Publikum einmal mehr. Aus sportlicher Sicht gab es für den FC Altstätten verstärkt nicht viel zu jubeln. Dennoch zeigte das Team von Daniel Eugster einen kämpferischen und leidenschaftlichen Auftritt der leider nicht belohnt wurde. Der dritte Rang in dieser Gruppe ging an den Turniersieger von 2010 SK Sturm Graz.   Podestplätze im Elfmeterschiessen ermittelt Der gute Eindruck des FC St.Gallen wurde am Samstag im ersten Halbfinal bestätigt. Die Ostschweizer setzten sich im ersten Halbfinal dank den Treffern von Fazliji und Sutter mit 2:0 gegen den SC Internacional durch. Im zweiten Spiel um den Einzug ins Endspiel entschied ein Tor in der 42 Minute die Partie: Die Engländer aus Leicester setzten sich somit gegen den FC Nitra mit 1:0 durch. In den anschliessenden Rangspielen holte Las Palmas den siebten Rang dank einem Sieg über das Heimteam. Im Spiel um Rang fünf besiegte Sturm Graz die Eintracht Frankfurt mit 1:0. Das Spiel um den dritten Platz musste im Elfmeterschiessen entschieden werden: Der FC Nitra zeigte sich nervenstärker als die Brasilianer aus Porto Alegre und gewannen dieses mit 6:5. Nach sehr intensiven 50 Minuten ging auch das Endspiel um den Altstätter Bär ins Elfmeterschiessen. Der FC St.Gallen und Leicester City zeigten ein tolles und attraktives Endspiel um den Turniertitel. Nach dem späten 2:2-Ausgleich der Engländer eine Minute vor dem Ende, siegten die St.Galler dann schlussendlich doch noch im Elfmeterschiessen (7:5 n.P).   Erfolgreiches U19-Turnier auf und neben dem Platz “Wir haben auch in diesem Jahr wieder guten und hochstehenden Fussball gesehen“, bilanzierte ein zufriedenen OK-Präsident Urs Schneider nach Turnierende. Viele Tore sahen die zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauer über beide Tage. Auch die Mannschaften schenkten sich auf dem Platz nichts. “Wir haben insgesamt ein sehr gutes Turnier erlebt. Über 300 freiwillige Helferinnen und Helfer standen über diese Tage im Einsatz. Nur dank dem grossen Einsatz aller, kann ein solcher Grossanlass durchgeführt werden“, sagt der Präsident an der Rangverkündigung. Auch neben Platz lief alles Reibungslos ab: “Wir haben von den Teams nur positives Feedback erhalten. Das ist für uns als Turnierorganisation unglaublich wichtig“, sagt Urs Schneider weiter.   Das nächste Internationale U19-Fussballturnier findet am 22. und 23. Mai 2020 statt. Bilder vom U19 Turnier 2018 ansehen 12. Mai 2018 St.Gallen Turniersieger 2018 Der FC St.Gallen ist nach 2000 wieder Turniersieger am 11. Internationalen U19-Turnier in Altstätten. Das Turnier zog über beide Tage 4500 Zuschauer an. FUSSBALL. Der FC St.Gallen bestätigt die gute Leistung vom Freitag und holt sich am 11. Altstätter U19-Turnier den zweiten Turniersieg. Das Team aus der Kantonshauptstadt gewann das Halbfinal gegen den Brasilianischen Vertreter SC Internacional mit 2:0. Im Final siegten die St.Galler gegen Leicester-City mit 7:5 nach Elfmeterschiessen. Nach 50 Minuten hiess das Resultat 2:2. Die Engländer schafften den Finaleinzug dank einem Sieg im Halbfinal gegen den slowakischen Vertreter FC Nitra. Tolle Spiele vor grosser Kulisse Der FC Nitra hinterlegte auch in diesem Jahr eine gute Visitenkarte. Die Slowaken gewann zum Schluss das Spiel um Platz drei gegen den SC Internacional nach Elfmeterschiessen. “Wir haben auch in diesem Jahr wieder guten und hochstehenden Fussball gesehen“, bilanzierte ein zufriedenen OK-Präsident Urs Schneider nach Turnierende. “Vor allem freut uns, dass wir in diesem Jahr über beide Tage 4500 Zuschauer begrüssen durften“, so der Präsident weiter. Die hinteren Plätze belegt der SK Sturm Graz (5.), Eintracht Frankfurt (6.), UD Las Palmas (7.) und der FC Altstätten verstärkt (8.). Abschlussrangliste und Resultate 11. Mai 2018 Toller Auftakt vor 2150 Zuschauern Mit dem SC Internacional, FC Nitra und Leicester City stehen drei Mitfavoriten im Halbfinal des 11. Internationalen U19-Fussballturnier in Altstätten. Der FC St.Gallen ist die positive Überraschung vom ersten Turniertag und steht als Gruppensieger im Halbfinal. FUSSBALL. Der erste Turniertag zog bei bestem Fussballwetter 2150 Zuschauer auf die Sportanlage Gesa in Altstätten. Die Teams zeigten sich in diesem Jahr treffsicherer als auch schon. Als treffsicherstes Team zeigte sich der SC Internacional aus Brasilien mit acht Treffern. Dennoch reichte es den Südamerikaner nicht für den Gruppensieg. Im letzten Gruppenspiel unterliegt der SC Internacional dem slowakischen Vertreter FC Nitra. Der letztjährige Finalist aus der Slowakei unterstreicht auch in diesem Jahr wieder seine Ambitionen. Altstätten in der Gruppe chancenlos Die anderen beiden Teams waren in der Gruppenphase chancenlos. Die Gäste aus Österreich schossen sich in der letzten Partie gegen das Heimteam FC Altstätten verstärkt den Frust von der Seele und gewannen mit 3:0. Der FC Altstätten reichte es somit nur für den letzten Tabellenrang. Auch in der Gruppe A standen wie in der anderen Gruppe die Halbfinalisten bereits vor der letzten Runde fest: Leicester City und der FC St.Gallen setzten sich gegen die Kontrahenten aus Las Palmas und Frankfurt durch. Intensive Spiele auf der Gesa Während die St.Galler mit dem Gruppensieg überraschten enttäuschten vor allem die Spanier und die Deutschen. Beide Vertreter hatten nichts mit der Halbfinalqualifikation zu tun. Im Halbfinal erwarten die Zuschauer interessante Spiele. Der FC St.Gallen trifft auf den SC Internacional und Leicester City kämpft gegen den FC Nitra um den Finaleinzug. Die Halbfinals starten am Samstag um 12.00 Uhr. 08. Mai 2018 TV-Talk Sportarena auf kommu.tv 07. Mai 2018 Spitzenfussball auf der Altstätter GESA Am kommenden Wochenende  11. Und 12. Mai 2018 findet auf der Altstätter GESA zum elften Mal das internationale U19-Fussballturnier statt. Auch in diesem Jahr beehren interessante Nachwuchstalente aus Europa und Südamerika das Oberrheintal. Auch in diesem Jahr dürfen die Zuschauerinnen und Zuschauer in Altstätten neben dem hochklassigen internationalen Nachwuchsfussball auf einen hochklassigen Anlass freuen. Das Rahmenprogramm wird wie in den vergangenen Jahren abgehalten aber zum ersten Mal steht das Turnier unter neuer Führung. Nach zehn Austragungen hat Turniermitgründer Urs Steiger das Amt an Urs Schneider übergeben: «Wir arbeiten innerhalb des OK eng zusammen, was dazu führt, dass wir ein hervorragendes Turnier und einen guten Ruf haben. Viele Turniere unserer Art sind in den letzten Jahren vom Kalender verschwunden», so Schneider. Wahrlich ist der Altstätter Grossanlass zusammen mit dem FIFA-Youth-Cup in Zürich um dem U19- Turnier in Aesch der einzige Anlass in dieser Art in der Schweiz.  In den letzten Jahren haben die Organisatoren in Altstätten eine starke Professionalisierung mitgemacht: «Um gute Mannschaften zu engagieren braucht es immer grösseren Einsatz und ein perfekt organisiertes Turnier. Auch gehören mehr Reisen zu den Teams zum Alltag», so OK-Präsident Schneider. Aber auch im Bereich Social Media, Website und Sponsorenauftritte mit der LED- Wand haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Starkes Teilnehmerfeld auf der Gesa Auch in diesem Jahr punkten die Organisatoren mit einem starken Teilnehmerfeld an der elften Ausgabe des Turniers. Teams aus sieben verschiedenen Nationen kämpfen um den berühmten  «Altstätter Bär» wie die Siegertrophäe genannt wird.  «Besonders freut uns, dass wir mit Frankfurt einen Bundesligisten verpflichten konnten, was für unser Turnier sehr wertvoll ist, da viele Ostschweizer die Bundesliga aktiv mitverfolgen», so OK-Präsident Urs Schneider. Auch aus dem Mutterland des Fussball dürfen die Rheintaler ein Team begrüssen: Mit Leicester-City wird die Tradition eines englischen Teams fortgesetzt. Ebenfalls gastiert auch ein Team aus Brasilien auf der Sportanlage Gesa in Altstätten. Mit dem Sport Club Internacional gastiert die Nachwuchsmmanschaft des Traditionsvereins aus Porto Alegre in Altstätten. Mit dem FC Nitra aus der Slowakei und der UD Las Palmas aus Spanien gastieren zwei Teams, die in der vergangenen Ausgabe im Jahr 2016 eine gute Visitenkarte hinterlegt haben und daher auch in der elften Ausgabe dabei sind. Die Slowaken schafften es vor zwei Jahren gar bis in den Final, wo das Team an Atletico Paranaense scheiterte. Ein weiterer Rückkehrer ist der Turniersieger von 2010: «Wir freuen uns, dass aus dem Nachbarland der SK Sturm Graz wieder zurückkehrt», so Schneider. Ostschweizer-Teams als Aussenseiter Als Aussenseiter werden die beiden Heimteams in das Turnier starten. Sowohl für den FC Altstätten verstärkt wie auch den FC St.Gallen ist es in der elften Ausgabe die elfte Teilnahme. Für beide Teams gab es in den letzten Jahren am U19-Turnier in Altstätten nicht viel zum jubeln. Trotzdem schaut das Rheintaler-Heimteam um Cheftrainer Daniel Eugster dem Turnier positiv entgegen: «Das Turnier ist einer der grössten Anlässe im Rheintal und für unsere Nachwuchskicker eine einmalige Gelegenheit sich mit Sportlern aus grossen Fussballnationen zum messen», sagt Trainer Daniel Eugster. Dass für die Feierabendkicker gegen die zukünftigen Fussballprofis schwer wird, weiss der Mann an der Seitenlinie. Sein Team wird kaum in der Lage sein ein Spiel zu dominieren aber eine Taktik hat der Trainer: «Mit viel Leidenschaft, Begeisterung und Teamspirit werden wir unseren Gegner das Leben schwer machen. Und mit der Unterstützung des begeisterungsfähigen Rheintaler Publikum können unsere Jungs über sich hinauswachsen». Denn wie es der Namen Altstätten verstärkt verrät, ist das Heimteam auch in diesem Jahr gespickt mit Verstärkungsspieler aus Rüthi, Montlingen, Rebstein, Widnau, Diepoldsau und aus Au-Berneck. Auch neben den Fussballplatz Unterhaltung Wie in den letzten Jahren dürfte auch in diesem Jahr das Turnier wieder um 4000 Zuschauerinnen und Zuschauer anziehen. «Das Turnier hat in der Region einen hohen gesellschaftlichen Wert», sagt der Mitgründer des Turniers und heutige Altstätten U19-Trainer Daniel Eugster. Das wiederspielgelt sich auf die Zuschauerzahlen aber auch auf die sogenannte dritte Halbzeit nach den Fussballspielen. Denn an Unterhaltung während den beiden Tagen über Auffahrt wir es neben den sportlichen Highlights an nichts fehlen. Im Festzelt sorgen am Freitagabend die Partyjäger aus dem benachbarten Vorarlberg für Unterhaltung und einen Tag später spielt die Band Gerlosbluat aus dem Zillertal. Somit steht einem grossen Fussballfest am 11. Und 12. Mai im Oberrheintal nichts im Weg. 01. Mai 2018 Der Aufbau hat begonnen! Nur noch wenige Tage bis zum U19-Turnier am 11./12. Mai 2018! - Die Aufbauarbeiten haben begonnen. Wir freuen uns auf das baldige Turnierwochenende! Bilder vom Aufbau 22. April 2018 Schwitzen fürs U19-Turnier Am 11./12. Mai findet auf der Gesa in Altstätten das elfte internationale U19-Turnier statt. Gestern liefen die OK-Mitglieder um Einnahmen. Gestern Mittwoch fand auf dem Sportplatz Grüntal in Altstätten der traditionelle Sponsorenlauf des internationalen U19-Fussballturniers statt. In Zweierteams liefen die Mitglieder des Organisationskomitees zusammen mit einem Laufpartner um wichtige Einnahmen für den Grossevent im Städtli. Als Laufpartner des 14-köpfigen Organisationskomitee waren unter anderem der ehemalige Stadtpräsident Daniel Bühler oder auch FCA-Cheftrainer Adi Brunner dabei. Ob dabei einige Laufsporttalente aufgefallen sind, ist nicht bekannt. U19-Turnier mit Teams aus grossen Fussballländern Das internationale U19-Fussballturnier findet in gut drei Wochen am 11. und 12. Mai auf dem Sportplatz Gesa in Altstätten statt. Dabei sind Mannschaften aus Brasilien, Deutschland, England, Spanien, Österreich, der Slowakei und der Schweiz. Fotos vom Sponsorenlauf 2018 18. April 2018 Der Verein ist wichtiges U19-Standbein Im Ribelhof fand die 17. Mitgliederversammlung des U19-Freundeskreises statt. Der Verein mit 336 Mitgliedern ist ein wichtiger Eckpfeiler des Turniers. Der U19-Freundeskreis des Internationalen Fussballturniers in Altstätten kann eindrückliche Zahlen ausweisen. Der Verein hat derzeit 336 Mitglieder, deren 142 waren am Freitag 13.04.2018 bei der 17. Mitgliederversammlung im Ribelhof in Lüchingen anwesend. «Ich kenne nicht viele Supporter- oder Gönnervereine, die eine solche Mitgliederzahl vorweisen können», sagte der OK-Präsident des U19-Turniers, Urs Schneider, bei seiner Ansprache stolz. «Wir unterstützen dieses Turnier sehr gerne» Zuvor blickte der Präsident des Freundeskreises, Armin Rohner, auf das vergangene Vereinsjahr zurück: «Wir haben mit der Mitgliederversammlung und dem Vereinsausflug nach Altach wiederum unsere zwei traditionellen Anlässe durchgeführt.» Die jährlichen Mitgliederausflüge sind jeweils wirklich ein wichtiger Event im Vereinsjahr. So waren die Mitglieder schon an Bundesligaspielen in Deutschland oder an der Ski- Weltmeisterschaft in St. Mo-ritz. Dies trägt zur Attraktivität des Vereins und der grossen Mitgliederzahl bei. Aber der Hauptgrund bleibt das drittgrösse Nachwuchsfussballturnier der Schweiz. «Wir sind stolz, dieses Turnier unterstützen zu dürfen. Das Turnier lebt dank den Mitgliedern und kann so in dieser Grösse durchgefüht werden», sagte der Vereinspräsident weiter. Dies bestätigte dann auch der OK-Präsident des Turniers, Urs Schneider: «Wenn wir wie dieses Jahr etwas an der Infrastruktur verändern oder weiterhin Teams aus Brasilien oder aus euro- päischen Topligen verpflichten möchten, ist das immer mit Kosten verbunden. Da sind wir unglaublich dankbar, auf einen starken Freundeskreis und unsere Sponsoren zurückgreifen zu können.» Auch stellte der Präsident des Organisationskomitees die teilnehmenden Teams am Turnier den Freunden des Turniers vor. «Besonders freut es mich, dass die Rückkehrer Sturm Graz und Eintracht Frankfurt rasch zugesagt haben. Das zeigt, dass unsere Arbeit bei den Teilnehmern geschätzt wird.» Vorstand wieder gewählt, der freut sich auf das Turnier Natürlich war an der Mitgliederversammlung auch der geschäftliche Teil ein Thema. Das Vereinsjahr des grossen Vereins schliesst mit einem kleinen Verlust von rund 400 Franken ab. Auch durch die Wahlen führte Präsident Rohner wie gewohnt humorvoll. Er und seine Vorstandskollegen Norbert Rohner und Jeanette Lapp-Bösch führen die Geschäfte der Gönnervereinigung. Danach schaute der Präsident aber wieder nach vorne: «Wir freuen uns jetzt nun auf das Turnier am 11. und 12. Mai auf der Gesa und gemütliche Stunden mit der Rheintaler Fussballfamilie.» (dsi) Fotos Mitgliederversammlung U19-Freundeskreis vom 13.04.2018 13. April 2018 Sponsorenlauf und Testspiel des U19-Turnier Am Mittwoch 18. April findet auf der Sportanlage Grüntal in Altstätten ein weiterer Vorgängeranlass des Internationalen U19-Fussballturnier vom 11. und 12.Mai statt. Um 19.00 Uhr laufen die OK-Mitglieder und Gäste um wichtige Einnahmen für das drittgrösste Fussballnachwuchsturnier der Schweiz. “Der Sponsorenlauf ist einer der wichtigen Einnahmequellen für unser Turnier“, sagt OK-Präsident Urs Schneider. Dabei kann das OK wiederum auf interessante Laufpartner zählen: Dabei sind u.a. der ehemalige Stadtpräsident Daniel Bühler, Cheftrainer der 1.Mannschaft Adrian Brunner aber auch diverse Teambetreuer und Helfer des Turniers. Während beim Sponsorenlauf wohl kein neues Lauftalent entdeckt wird, kann im Anschluss die stärksten Rheintaler Junioren beobachten. Das U19-Team FC Altstätten verstärkt testet um 19.30 Uhr gegen die Alterskollegen aus dem Fürstentum Liechtenstein. Der Teilnehmer an den letzten beiden Turnier auf der Gesa dürfte für das Team von Daniel Eugster ein wichtiger Gradmesser für das in drei Wochen beginnende Turnier sein. (dsi)   Die Läuferpaare: Sonderegger Michael – Brunner Adrian Zeller Michael – Eugster Peter Schneider Urs – Zellweger Christian Thür Patrick – Dopple Orlando Steiger Urs – Steiger Kevin Goldener Rolf – Steiger Brian Dietsche Stefan – Federer Roman Volz Mathias – Vogt Daniel Pichler Olaf – Sieber Marco Keller Jörg – Spirig Lennard oder Alan Niedermann Martin/Gschwend Peter – Daniel Bühler Sieber Dominik – Sieber Sabrina Bild: Sponsorenlauf 2016 03. April 2018 Letzte Vorbereitungen für U19-Turnier Am 11. und 12. Mai findet das 11. Internationale U19-Fussballturnier auf der GESA statt. Derzeit laufen die letzten intensiven Vorbereitungen auf den Grossanlass.   FUSSBALL. In 38 Tagen wird auf der Altstätter Gesa wieder internationaler Spitzenfussball gespielt. Bereits zum elften Mal findet das drittgrösste Fussballnachwuchsturnier der Schweiz im Oberrheintal statt. Auch in diesem Jahr ist es dem Organisationskomitee gelungen, ein hochkarätiges Teilnehmerfeld zu verpflichten. Aus den europäischen Topligen sind Leicester- City, UD Las Palmas, und Eintracht Frankfurt dabei. Mit dem SC Internacional aus Porto Alegre ist auch in diesem Jahr ein brasilianischer Vertreter zu Gast in Altstätten. Die Südamerikaner wollen den Turniertitel wiederum in ihr Land holen – in der letzten Ausgabe holte dieser Atlético Paranaense.   Die Ostschweizer-Teams in der Aussenseiterrolle In diesem Jahr kehrt mit dem SK Sturm Graz ein Turniersieger zurück ins Rheintal. Die Österreicher gewannen das Turnier im Jahr 2010. Nach der Finalteilnahme bei der letzten Austragung ist der FC Nitra aus der Slowakei wieder dabei. Abgerundet wird das attraktive Teilnehmerfeld von den beiden Heimteams: Der FC St.Gallen und der FC Altstätten verstärkt sind die weiteren beiden Mannschaften. Das verstärkte Heimteam wird auch in diesem Jahr verstärkt mit Spielern aus Rüthi, Montlingen, Rebstein, Diepoldsau, Widnau und Au-Berneck. Der Startschuss ins Turnier erfolgt am Freitag 11. Mai um 11.00 Uhr. An diesem Tag werden sämtliche Gruppenspiele durchgeführt. Am Samstag folgen dann die Halbfinals und anschliessend die Rangierungsspiele.   Attraktives Rahmenprogramm auf der Gesa Auch in diesem Jahr wird neben dem Feld den Zuschauern wieder einiges geboten. Ein LED- Screen versorgt die Zuschauer mit den wichtigsten Informationen zu Turnier. Ebenfalls werden sämtliche Partien mit einem Live-Ticker via Turnierhomepage mitverfolgt. Traditionell wird auch das „Raclette-Hüttli“ aufgebaut. Dieses ist ein fester Bestandteil seit der Turniergründung im Jahr 1998. Für alle die, die bekannte dritte Halbzeit nicht ruhig angehen möchten, finden im Festzelt eine passende Alternative. Am Freitagabend spielen die Partyjäger im Zelt und am Samstag Gerlosbluat. Während den Bandpausen sorgt der einheimische DJ-Carlo für Unterhaltung. Der nächste Termin des Turniers wird die Hauptversammlung des Freundeskreis des Turniers sein. Diese findet am 13. April statt. Fünf Tage später am 18.April testet der FC Altstätten verstärkt um 19.30 Uhr gegen die liechtensteinische Nationalmannschaft auf dem Grüntal. Im Vorfeld findet der Sponsorenlauf des Turniers statt.   Turnierheft 2018 Das Turnierheft 2018 ist da. Auf 92 Seiten ist alles zum drittgrössten Fussball- Nachwuchsturnier zu finden. Der Link zum Turnierheft: https://www.dropbox.com/s/geovb80q7ew10vc/u19_broschuere_2018_WEB.pdf?dl=0 25. Februar 2018 Auslosungsabend als Startschuss Am Freitagabend fand in Lüchingen der Auslosungsabend des 11. Internationalen U19- Fussballturnier statt. Als Gast durften die Organisatoren den FCSG-Präsident Matthias Hüppi begrüssen. Traditionell wird das Internationale U19-Fussballturnier in Altstätten mit dem Auslosungsabend zusammen mit den Grosssponsoren lanciert. Auch in diesem Jahr folgten die Sponsoren der Einladung des Organisationskomitees in den Landgasthof Badhof in Lüchingen. Die Anwesenden erlebten einen kurzweiligen und unterhaltsamen Abend. Zu diesem gelingen trug auch der traditionelle Gast am Anlass bei: Der neue FC St.Gallen- Präsident Matthias Hüppi überzeugte mit seiner authentisch und mitreisenden Art. “Es ist toll einen solchen Anlass in der Region zu haben“  Der 59-jährige Hüppi erläuterte den anwesenden Personen die Ziele der neuen Vereinsführung des grössten Ostschweizer Vereins. “Wir haben den Anspruch unter den Top fünf zu landen in der Meisterschaft und auch eine Feier in der Stadt wieder schön. Hier sprechen wir aber ganz klar vom Cup, denn wir ins Auge fassen können“, so der Präsident. Ein grosses Thema bei den Anwesenden und beim ehemaligen Sportmoderator des Schweizer Fernsehen war das Futur Champs Ostschweiz. Denn einer der acht Teilnehmenden des Internationalen U19-Turnier in Altstätten ist ein U19-Team des Futur Champs Ostschweiz. “Ich freue mich sehr, dass ein Team von uns hier in Altstätten vertreten ist. Ich finde es super, dass in unserer Region ein solcher Anlass stattfindet“, so Hüppi weiter. Der Präsident des FC St.Gallen hat ein grosses Herz für den Amateurfussball, wie er selbst sagt. “Was die kleinen Vereine leisten, ist unbezahlbar. Von diesem Engagement profitieren auch wir als Profiverein“, sagte Hüppi. “Unser Turnier hat einen hervorragend Ruf“ Neben der Nachwuchsmannschaft des Futur Champs Ostschweiz sind auch sieben weitere Teams am Turnier im Oberrheintal dabei. Auch in diesem Jahr wurden die Teams anlässlich des Auslosungsabend vom ehemaligen Präsidenten und aktuellen Teamverantwortlichen Urs Steiger vorgestellt: “Wir dürfen auch dieses Jahr ein sehr spannendes und hochkarätiges Teilnehmerfeld auf der GESA begrüssen“, sagt der Turniermitgründer. Dabei erwähnte Steiger aber auch, dass es jedes Jahr schwieriger wird, gute Teams zu verpflichten. “Die Anforderungen an uns werden immer höher. Wir dürfen daher stolz sein, dass wir weiterhin Teams aus allen drei Top-Ligen verpflichten konnten“, so Steiger weiter. Mit Leicester City und SC Internacional aus Brasilien konnten zwei Neulinge verpflichte werden. “Die Engländer aus Leicester freuen sich auf unser Turnier. Vergangen Woche war ein Vertreter des Vereins hier in Altstätten und hat die Infrastruktur besichtigt“, so der Teamverantwortlich weiter. Mit Sturm Graz und Eintracht Frankfurt sind zwei Clubs dabei, die bereits am Turnier teilgenommen haben. “Es zeigt, dass wir ein gute Adresse sind und die Teams die schon mal hier waren gerne zurückkehren“, sagt Urs Steiger.Komplettiert wird das Teilnehmerfeld vom FC St.Gallen 1879 und dem Heimteam FC Altstätten verstärkt. Die Altstätter sind am vergangenen Mittwoch mit einem Teamevent in die Vorbereitung gestartet. Vom Donnerstag bis Sonntag spielt das Team von Trainer Daniel Eugster am Wintercup in Widnau. Sponsoren als wichtiger Eckpfeiler des Turniers Mit Spannung wurde auch die Auslosung der Sponsoren zu den Teams erwartet. Der Präsident erwähnte dabei die Wichtigkeit der Sponsoren für das grösste Ostschweizer Fussballturnier: “Da die Anforderungen an uns immer grösser werden, steigen auch die Kosten. Wir sind daher stolz und dankbar, auch in diesem Jahr alle grossen Sponsorings abgedeckt zu haben“. Mit viel Humor führte der Präsident durch den Auslosungsprozess. Die acht Teams wurden zu je zwei Mannschaftssponsoren zugelost. Es war ein gelungener Abend in Lüchingen, mit viel Humor haben die Organisatoren durch das Abendprogramm geführt. “Nun geht es in den Feinschliff für die Vorbereitungen auf das Turnier am Auffahrtswochenende. “Wir sind auf Kurs und hoffen auch in diesem Jah Die Gruppeneinteilung und der Spielplan sind unter der Rubrik Turnier 2018 aufgeschaltet. 31. 2018 Brasilianer komplettieren Teilnehmerfeld Die acht Teilnehmer am 11. Internationalen U19-Fussballturnier sind fixiert. Der letzte Teilnehmer kommt mit dem Sport Club Internacional aus Brasilien. Das renommierte Nachwuchsturnier vom 11. und 12. Mai auf der GESA in Altstätten kann auch in diesem Jahr wieder ein attraktives Teilnehmerfeld präsentieren. Endlich konnten die Organisatoren den letzten Teilnehmer bekanntgeben: Mit dem Sport Club Internacional aus Porto Alegre ist auch in diesem Jahr ein Team aus Südamerika am Altstätter Turnier vertreten. Interessantes Teilnehmerfeld an der 11.Ausgabe Wir freuen uns sehr, dass es unserem Teamverantwortlichen Urs Steiger gelungen ist, das erhoffte Team aus Brasilien verpflichten zu können. "In diesem Jahr dürfen wir ein sehr attraktives Teilnehmerfeld präsentieren“, sagt ein zufriedener OK-Präsident Urs Schneider. Neben dem dreifachen Meister aus dem Fussballland Brasilien sind bekannte Namen wie Eintracht Frankfurt, Leicester City und UD Las Palmas in Altstätten am Start. Abgerundet wird das Teilnehmerfeld vom slowakischen U19-Meister der letzten beiden Jahre, dem FC Nitra, sowie von Sturm Graz und den beiden regionalen Vertretern FC St.Gallen und Altstätten verstärkt. Turniervorbereitungen auf Kurs Das Organisationskomitee liegt mit den Vorbereitungen auf Kurs. Neben den Teams ist auch der Unterhaltungsteil bereits fixiert. Am Freitagabend werden die "Partyjäger" für Stimmung im Festzelt sorgen und am Samstagabend "Gerlosbluat". An beiden Abenden wird auch DJ Carlo für Unterhaltung sorgen. Der nächste wichtige Termin steht bereits am 23. Februar an; dann findet - zusammen mit den Teamsponsoren - der Auslosungsabend statt. 18. Januar 2018 Turniersieger gastiert auf der GESA Der SK Sturm Graz nimmt zum dritten Mal am Internationalen U19-Fussballturnier auf der GESA teil. Gleichzeitig gibt der FC Altstätten verstärkt sein Kader bekannt. Dem Organisationskomitee des Internationalen U19-Fussballturniers in Altstätten ist es gelungen, einen ehemaligen Turniersieger zu verpflichten. Der SK Sturm Graz nimmt nach 2010 und 2012 zum dritten Mal am traditionellen Nachwuchsturnier auf der GESA teil. Das Team aus der Steiermark dürfte nicht nur den Verantwortlichen in guter Erinnerung bleiben, sondern auch den regelmässigen Besuchern des Turniers: Sturm Graz gewann 2010 das Turnier auf der GESA. Sieben Turnierteilnehmer stehen fest “Wir freuen uns sehr, nach sechs Jahren Abwesenheit wieder am Turnier teilnehmen zu dürfen“, so der sportliche Leiter der Akademie Steiermark-Sturm Graz Dietmar Pegam. Die Österreicher sind der siebte Turnierteilnehmer, den die Organisatoren der elften Turnierauflage präsentieren konnten. Bereits bekannt sind die Teilnahmen von Leicester City FC, Eintracht Frankfurt, FC Nitra, UD Las Palmas, FC St.Gallen 1879 und dem einheimischen FC Altstätten verstärkt. “Wir haben ein hochinteressantes und attraktives Teilnehmerfeld verpflichtet. Zurzeit laufen noch intensive Gespräche für das achte Team und daher hoffen wir, nochmals einen attraktiven Namen präsentieren zu können“, so OK-Präsident Urs Schneider. Kader von Altstätten verstärkt bekannt Ebenfalls mitten in den Vorbereitungen für das Turnier ist das Team FC Altstätten verstärkt. Das Heimteam hat im November die Probetrainings durchgeführt und somit die Selektion gemacht. Aus 44 Spielern musste das Trainerteam um Daniel Eugster die besten 21 Kaderspieler selektionieren. Zum ersten Mal seit Turnierbeginn wurden die Selektionskriterien angepasst. Der Anteil an Spieler des FC Altstätten wurde durch diesen Entscheid verkleinert, zudem durften die anderen regionalen Vereine mehr als vier Spieler für die Probetrainings melden. Neben dem FC Altstätten stellt der FC Widnau mit sieben Spieler und der FC Montlingen mit fünf Spieler den grössten Spieleranteil. Weitere Rheintaler-Vereine die Spieler im Kader der Heimmannschaft haben sind Rüthi, Au-Berneck, Rebstein sowie noch einigen Jahren Abwesenheit auch der FC Diepoldsau. Intensive Vorbereitung des Heimteams Obwohl in diesem Jahr mehr auswärtige als einheimische Spieler selektioniert wurden, hat das Organisationskomitee einstimmig entschieden, dass das Team FC Altstäten verstärkt heissen wird. Wir haben mit den Änderungen in der Selektion sportlich einen grossen Schritt gemacht. Nun hoffen wir das Team zahlt es uns mit guten Leistungen zurück“, so OK- Präsident Urs Schneider. Am 21. Februar startet das Heimteam in die Vorbereitung für das Turnier. Bis zum Turnierbeginn am 11.Mai stehen vier Testspiele auf dem Programm. Ebenfalls wird das Team zum ersten Mal am Wintercup in Widnau vom 1. – 4. März teilnehmen. Die Vorbereitungsspiele werden fortlaufend auf der Homepage des Turniers und auf Facebook angekündigt. Team FC Altstätten verstärkt 2018 Tor: Murat Karabulut (Widnau), Andrin Dietsche (Altstätten) Verteidigung: Daniel De Almeida (Widnau), Julian Dietsche (Montlingen), Granit Shahini (Rebstein), Robin Sonderegger (Rüthi), Sandro Walt (Montlingen), Fabio Wörnhard (Montlingen). Mittelfeld/Sturm: Giuliano Aloi (Diepoldsau), Arlind Avdiji (Widnau), Dario Baumgartner (Montlingen), Jaro Böhrer (Au-Berneck), Tristen Boog (Au-Berneck), Björn Ergens (Altstätten), Nando Eugster (Altstätten), Furkan Kalmis (Widnau), Luca Kuster (Diepoldsau), Nando Lüchinger (Montlingen), Fyano Sturzenegger (Widnau), Noah Thönig (Widnau), Samuel Thönig (Widnau). Trainerteam/ Staff: Daniel Eugster (Trainer), Marcos Gandara (Co-Trainer), Roman Federer (Torhütertrainer), Giuseppe Castrovinci (Team Manager), Lea Städler (Physio), Mathias Volz, Daniel Vogt (beide Teambetreuung & OK) 20. Dezember 2017